adg_plakat_web

Das Plakat

Worum geht’s? Genaueres verrät der FLYER!

"Der Erfolgslyriker, dessen Gedichtbände längst die magische Verkaufsmarke von einer Million erreicht haben.” (Süddeutsche Zeitung) hat mit dem Titel 'Auf dem Gedankenstrich' ein Buch verfasst, in dem die Lyrik eher eine bunte Nebenrolle spielt. Seinen vielfältigen Neigungen folgend hat er darin neben Textbeiträgen der ganz anderen Art - Geschichten, Satiren, zeitgeschichtlichen Notizen usw. - auch Fotografien und Illustrationen, Lieder und anderes mehr versammelt. Stoff genug also, um eine unterhaltsame Präsentation zu gestalten, die sich erfrischend unterscheidet von der sprichwörtlichen Lesung mit Tisch und Wasserglas ...

Zu den vorgetragenen Texten wird es entsprechende Bild-Projektionen geben. Und da Jörn Pfennig nicht nur Schriftsteller ist, sondern auch Musiker, Komponist und Song-Poet, wird sich auch 'klangtechnisch' etwas tun. Seine Lesung wird so - neuzeitlich formuliert - zu einer 'multimedialen Performance'.

Aber auch Liebhaber/innen der Lyrik kommen nicht zu kurz. In einem zweiten Teil seiner Lesung wird der Autor - sozusagen in 'klassischer' Manier - Gedichte aus seinen anderen Büchern vortragen: Ernstes und Heiteres, Gereimtes und Ungereimtes, Freches und Sanftes - 'Realpoesie', geschöpft aus dem reichhaltigen Durcheinander von Liebe, Alltag und Politik ...

 

Presse-Info

JÖRN PFENNIG  AUF DEM GEDANKENSTRICH - 'multimediale' Lesung

Für interessierte Veranstalter:

Benötigt wird ein Beamer und ein Mikrofon, ein Tisch, Pult o. dgl. für die Ablage eines Laptops sowie eine 'Leselampe'.

Plakate (DIN A3 mit entsprechenden Einträgen bzgl. wo, wann, wieviel ...) werden zur Verfügung gestellt. Ebenso ein 'realer' Flyer (DIN A6, gefaltet) und ein 'virtueller' zum Verbreiten per E-Mail.

Bücher zum Erwerb (mit Widmung ;-) werden mitgebracht - es sei denn, eine Buchhandlung ist Veranstalter oder in Kooperation dabei.


... und: klar gibt’s auch die Möglichkeit einer gesamten klassisch-‘unimedialen’ Lesung (Kulturkneipe, Buchhandlung, Kleinkunstbühne ...)! - Muss ja nicht unbedingt mit Wasserglas sein ;-)

j.pfennig@web.de